Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.
SMI 10'129 -0.9%  SPI 12'974 -1.0%  Dow 29'226 -1.5%  DAX 11'976 -1.7%  Euro 0.9578 0.8%  EStoxx50 3'279 -1.7%  Gold 1'661 0.1%  Bitcoin 18'976 -0.1%  Dollar 0.9757 0.0%  Öl 88.9 -0.5% 
<
Kurse + Charts + Realtime
Snapshot
Chart (gross)
Historisch
Chartvergleich
>
<
Nachrichten
Marktberichte
Analysen
>
12.08.2022 18:15:36

Aktien Schweiz Schluss: Knappes Minus nach richtungsloser Sitzung

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt hat am Freitag nach einer richtungslosen Sitzung mehrheitlich um den Nullpunkt letztlich etwas tiefer geschlossen. Die am Nachmittag publizierten Daten zu den Im- und Exportpreisen in den USA und zur Stimmung der dortigen Konsumenten bewegten den SMI kaum, auch wenn von den Zahlen ermutigende Zeichen ausgingen. So sanken die US-Importpreise stärker als erwartet und das Konsumklima der Uni Michigan überraschte positiv. Insgesamt blieb die Seitwärtstendenz des Leitindex aber intakt. In den vergangenen vier Wochen bewegte sich der Leitindex unter dem Strich kaum vom Fleck.

Die Situation an den Börsen bleibt angespannt. Das Bild habe sich zuletzt dank des nachlassenden Inflationsdrucks in den USA zwar rosig präsentiert, hiess es in Börsenkreisen. Die Inflation bleibe aber dennoch für alle Märkte eine grosse Herausforderung und die Spannungen um Taiwan würden zeigen, wie rasch es zu einem Wirtschaftskrieg kommen könnte. Ein Marktkommentar des CIO Office der Raiffeisenbank Schweiz schlägt in die gleiche Kerbe: Es sei ein Trugschluss, dass die US-Notenbank die Zinsen nicht mehr gross anheben werde. Es dürfte wohl noch eine Weile dauern, bis die Inflationsraten wieder in den Zielbereich von 2 Prozent sinken würden.

Der SMI gab schliesslich um 0,24 Prozent auf 11'128,24 Punkte nach. Im Wochenvergleich ergab sich ein zufälliges, minimes Plus von lediglich 5 Punkten. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind und die Gewichtung der Schwergewichte gekappt ist, sank um 0,50 Prozent auf 1739,01 Punkte und der breite SPI um 0,39 Prozent auf 14'441,67 Punkte. Innerhalb des SLI überwogen die Verlierer die Gewinner im Verhältnis 2:1.

Die deutlichsten Verluste erlitten Temenos (-3,5%). Die Aktien konsolidierten damit ihre Gewinne der starken Vortage, als Übernahmespekulationen für Auftrieb gesorgt hatten.

Überdurchschnittlich gaben zudem Kühne+Nagel (-2,9%), Lonza (-2,4%) und VAT (-2,6%) nach, alles Überflieger vom Vorjahr.

Auch Alcon (-2,6%) beendeten die Sitzung klar tiefer, auch wenn die anfänglichen Abgaben etwas eingegrenzt wurden. Der Titel des Augenheilkonzerns litt unter Verkäufen seit der Publikation des Quartalsberichts am Dienstagabend und auch schon die Tage davor. Er befindet sich nicht mehr weit oberhalb des Jahrestiefs bei 62 Franken von Mitte Juni. Zuletzt hat SocGen die Aktie auf "Hold" von "Buy" herabgesetzt.

Zurich (-0,5%) gaben einen Teil der Vortagesgewinne im Anschluss an die Halbjahreszahlen wieder her. Die Bestätigung des Ratings "Overweight" durch JPMorgan half wenig dagegen.

Zum Minus des Gesamtmarktes trugen auch Novartis (-1,2%) einen guten Teil bei. Die Aktien standen nach zwei Todesfällen im Anschluss an die Behandlung von spinaler Muskelatrophie mit der Novartis-Therapie Zolgensma etwas unter Druck. Es kam zu Umschichtungen in die Genussscheine von Roche (+1,6%), welche damit beinahe an der Tabellenspitze landeten. Grund für die Umschichtungen zu Roche ist laut Händlern, dass Roche selbst ein Konkurrenzprodukt zu Zolgensma im Programm hat.

Das dritte Schwergewicht, Nestlé (-0,5%), landete im breiten Mittelfeld der Tabelle.

Noch mehr als Roche zogen einzig Credit Suisse (+1,8%) an, aber weitere Finanzwerte wie UBS (+1,2%), Swiss Re (+0,8%) oder Swiss Life (+0,6%) hielten sich ebenfalls ganz passabel.

Im breiten Markt waren VZ Holding (+3,5%) nach Zahlen gefragt. Die Finanzgruppe hat trotz der ungünstigen Marktlage sowohl die Erträge als auch den Gewinn weiter gesteigert.

Dagegen büssten Komax (-2,0%) einen Teil der starken Vortagesgewinne von über 5 Prozent im Anschluss an gute Zahlen von Metall Zug wieder ein.

cf/jb


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.


Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Mini-Futures auf SMI

Typ Stop-Loss Hebel Symbol
Short 11'262.84 7.74 USSMMU
SMI-Kurs: 10'128.51 29.09.2022 17:30:00
Long 9'695.29 20.00 VSSM6U
Long 9'405.91 12.39 SMIFBU
Long 8'958.76 8.18 VSSMEU
Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: https://keyinvest-ch.ubs.com

Indizes in diesem Artikel

SMI 10'128.51 -0.90%
SPI 12'973.93 -0.95%
SLI 1'511.15 -1.35%

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit