Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück zu finanzen.net geht es hier.
SMI 10’703 -1.7%  SPI 13’797 -1.4%  Dow 30’599 -1.6%  DAX 12’401 -2.9%  Euro 0.9934 -0.8%  EStoxx50 3’360 -2.7%  Gold 1’770 -2.1%  Bitcoin 19’056 -2.0%  Dollar 0.9698 0.9%  Öl 103.2 -9.3% 
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
25.05.2022 15:54:41

MÄRKTE USA/Flaues Geschäft vor Fed-Protokoll

NEW YORK (Dow Jones)--Kaum verändert sind die Leitindizes am Mittwoch an der Wall Street gestartet, da die Anleger im Vorfeld des Fed-Protokolls der jüngsten Sitzung Zurückhaltung üben. Gespannt erhoffen sie sich nähere Fingerzeige zu weiteren Plänen einer geldpolitischen Straffung und werden das Protokoll auf Aussagen zu Wirtschaft und Inflation abklopfen.

Der Dow-Jones-Index verliert 0,1 Prozent auf 31.884 Punkte, der S&P-500 gibt 1 Punkt ab, während der Nasdaq-Composite 5 Punkte zulegt.

Allerdings relativieren manche Teilnehmer die Bedeutung des Protokolls. Michael Hewson vom Broker CMC Markets meint etwa: "In Anbetracht der jüngsten Äusserungen verschiedener Fed-Vertreter könnte man argumentieren, dass dieses Protokoll wahrscheinlich etwas altbacken ist, vor allem angesichts der jüngsten Verschlechterung einiger Wirtschaftsdaten." Es sei indes weitgehend Konsens, dass bis September zwei Zinserhöhungen um 50 Basispunkte anstehen.

Doch wie auch immer das Protokoll eingeschätzt wird, eines scheint unbestritten: Dass die Volatilität weiter anhalten wird. Am Vortag hatte die Gewinnwarnung von Snap für Turbulenzen bei den Technologiewerten gesorgt. "Technologieunternehmen haben eindeutig eine Neubewertung erfahren. Es ist unmöglich zu wissen, wie weit das geht, aber einige dieser Unternehmen sind qualitativ hochwertig und deutlich billiger als sie in letzter Zeit gehandelt worden sind", sagt Fahad Kamal, Chief Investment Officer bei Kleinwort Hambros. Für langfristig orientierte Anleger sei das von Interesse.

Anleihen leicht gesucht

Am Anleihemarkt gibt es Käufe, da die Anleger auf der Suche nach Sicherheit sind. Die Auftragseingänge fielen schwächer aus als erwartet. Die Zehnjahresrendite fällt um 2 Basispunkte.

Am Devisenmarkt kommte es nach der jüngsten Euro-Schwäche zu einer Gegenbewegung, der Euro fällt wieder unter 1,07 Dollar, und der Dollarindex gewinnt 0,4 Prozent.

Die Ölpreise zeigen sich leicht befestigt. US-Energieministerin Jennifer Granholm teilte mit, dass die Regierung Biden ein Verbot von Erdölexporten zur Dämpfung der Kraftstoffpreise nicht ausschliesst. Am Vorabend wiesen API-Daten einen deutlichen Rückgang der Benzinbestände aus - und dies wenige Tage vor Beginn der Sommerfahrsaison.

Der Goldpreis läuft mit dem festen Dollar abwärts.

Wendy's kräftig aufwärts

Am Aktienmarkt legen Wendy's kräftig zu, nachdem der als aktivistischer Investor bekannte Hedgefonds Trian Interesse an einer Übernahme der Burgerkette bekundet hat. Die Aktien springen daraufhin um 8,9 Prozent.

Intuit gewinnen 4 Prozent. Der Entwickler von Software für Steuererklärungen hatte in seinem dritten Geschäftsquartal mehr umgesetzt und verdient als erwartet.

Die Kaufhauskette Nordstrom (+1,3%) ist im ersten Quartal in die Gewinnzone zurückgekehrt und hat überdies den Ausblick auf das laufende Jahr erhöht. Positiv werden auch die Erstquartalszahlen des Bekleidungsunternehmens Urban Outfitters (+3,2%) aufgenommen.

Das auf Eigenheime spezialisierte Bauunternehmen Toll Brothers hat im zweiten Geschäftsquartal mit Umsatz und Gewinn die Erwartungen übertroffen. Das verhilft der Aktie zu einem Plus von 1 Prozent.

Starbucks verkauft ihre Saftmarke Evolution Fresh an Bolthouse Farms. Die Aktie steigt um 0,2 Prozent.

===

INDEX zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

DJIA 31.884,32 -0,1% -44,30 -12,3%

S&P-500 3.940,38 -0,0% -1,10 -17,3%

Nasdaq-Comp. 11.269,75 +0,0% 5,30 -28,0%

Nasdaq-100 11.775,90 +0,1% 6,06 -27,8%

US-Anleihen

Laufzeit Rendite Bp zu VT Rendite VT +/-Bp YTD

2 Jahre 2,46 -3,1 2,50 173,4

5 Jahre 2,69 -5,6 2,75 143,0

7 Jahre 2,75 -3,5 2,78 130,8

10 Jahre 2,73 -2,3 2,75 121,9

30 Jahre 2,95 -1,6 2,97 105,4

DEVISEN zuletzt +/- % Mi, 8:11 Uhr Di, 17:26 Uhr % YTD

EUR/USD 1,0663 -0,7% 1,0703 1,0729 -6,2%

EUR/JPY 135,65 -0,4% 135,93 135,75 +3,6%

EUR/CHF 1,0257 -0,5% 1,0298 1,0302 -1,1%

EUR/GBP 0,8520 -0,5% 0,8541 0,8570 +1,4%

USD/JPY 127,21 +0,3% 127,00 126,52 +10,5%

GBP/USD 1,2514 -0,2% 1,2532 1,2518 -7,5%

USD/CNH (Offshore) 6,7068 +0,7% 6,6795 6,6628 +5,5%

Bitcoin

BTC/USD 29.607,70 +0,2% 29.741,48 29.015,07 -36,0%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 110,37 109,77 +0,5% 0,60 +51,7%

Brent/ICE 114,22 113,56 +0,6% 0,66 +50,3%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.854,05 1.866,55 -0,7% -12,50 +1,3%

Silber (Spot) 21,92 22,12 -0,9% -0,20 -6,0%

Platin (Spot) 953,25 957,98 -0,5% -4,73 -1,8%

Kupfer-Future 4,25 4,30 -1,2% -0,05 -4,5%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/raz/kla

(END) Dow Jones Newswires

May 25, 2022 09:55 ET (13:55 GMT)


BITCOIN KURSZIEL 100'000 US-DOLLAR? WELCHER COIN KÖNNTE DER NÄCHSTE VERDOPPLER SEIN?

Informieren Sie sich aus erster Hand über Nachrichten, die Krypto-Kurse bewegen. Abonnieren Sie jetzt kostenlos unseren neuen Krypto-Newsletter!