<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Kauf der MBCC Group 04.10.2022 17:50:00

Sika-Aktie gesucht: Guidance für das laufende Jahr erhöht - Sika darf sich MBCC Group nicht ganz einverleiben

Sika-Aktie gesucht: Guidance für das laufende Jahr erhöht - Sika darf sich MBCC Group nicht ganz einverleiben

Der Bauchemikalienhersteller Sika darf sich die MBCC Group nicht ganz einverleiben.

Von mehr als einem Viertel der früheren BASF -Tochter muss sich Sika trennen, um grünes Licht für den Deal zu erhalten. Die Innerschweizer hatten den grössten Zukauf der Firmengeschichte vor bald einem Jahr angekündigt.

Zwar hat Sika von vielen Aufsichtsbehörden eine bedingungslose Zulassung erhalten. Andere stören sich hingegen an der starken Marktposition, die Sika im Bereich Betonzusätze (Admixture) erreichen würde. Daher wurde der Verkaufsprozess für einen Teil dieses MBCC-Geschäfts gestartet, sagte Konzernchef Thomas Hasler am Dienstag an einem Investorentag.

Das im Schaufenster stehende Geschäft bringt einen Jahresumsatz von 850 Millionen Franken auf die Waage, sagte Hasler. "Damit bleiben die restlichen 2,15 Milliarden von MBCC bei uns", so der Sika-Lenker. Bedenken hätten etwa die Behörden in Nordamerika (USA und Kanada), in Europa (Grossbritannien und Schweiz) sowie in Neuseeland und Australien angemeldet.

Lange Liste an Interessenten

Hasler ist zuversichtlich für den Verkaufsprozess. Die zum Verkauf stehenden Geschäfte hätten ein "reges" Interesse im Markt geweckt, sagte er. Die Liste der möglichen Interessenten sei lang.

Sika wird sich dabei von dem Geschäft als Ganzes trennen und nicht regional vorgehen. "Wir planen, die Bereiche an einen einzelnen Käufer zu veräussern", sagte Hasler.

Den steigenden Zinsen zum Trotz: Den milliardenschweren Kauf des früheren BASF-Bauchemiegeschäfts wird Sika via Fremdkapital finanzieren. "Es ist keine Kapitalerhöhung vorgesehen", sagte Finanzchef Adrian Widmer. Die Brückenfinanzierung der Banken werde mit eigenen Cash-Beständen, bestehenden Kreditlinien sowie neuen Anleihen abgelöst, sagte er.

Finanzierungskosten steigen

Die Zinskosten für MBCC steigen aber, räumte Wider ein. Dieser rechnet nun mit jährlichen Zinskosten von 90 Millionen Franken, die aus der Finanzierung des Deals erwachsen.

Sika lässt sich den Kauf der früheren BASF-Bauchemie 5,5 Milliarden Franken kosten. Der Deal war vergangenen November angekündigt worden. Weil die Behörden zum Teil vertiefte Prüfungen angeordnet haben, ist der ursprüngliche Zeitplan durcheinandergeraten.

Sika-Aktien am Kapitalmarkttag stark gesucht

Die Aktien von Sika gehören am Kapitalmarkttag im frühen Handel zu den grössten Gewinnern im SMI. Das Unternehmen hat seine Guidance für das Gesamtjahr erhöht. Das gefällt den Marktteilnehmern.

Sika stiegen an der SIX schlussendlich 6,04 Prozent auf 214,20 Franken und bekleideten damit einen vorderen Rang unter den Blue Chips. !-- sh_cad_6

Sika stellt neu ein Umsatzwachstum von über 15 Prozent in Aussicht und eine überproportionale EBIT-Steigerung. Bisher war ein Umsatzwachstum in Lokalwährungen von deutlich mehr als 10 Prozent erwartet worden.

"Unserer Ansicht nach ist es positiv, dass Sika den Wachstumsausblick für das Geschäftsjahr 2002 erhöht und weiterhin eine überproportionale EBIT-Steigerung anstrebt", kommentiert der Vontobel-Analyst Bernd Pomrehn die neuen Ziele. Dies insbesondere in einer Zeit, in der viele Investoren über die Dynamik in der Bauindustrie besorgt seien.

Kollege Philipp Gamper von der ZKB beurteilt den Ausblick für das Gesamtjahr von Sika hingegen als "immer noch konservativ". Ähnlich sehen das auch die zuständigen Analysten der UBS. Sie hatten bereits mit einem Umsatzwachstum von 16,4 Prozent gerechnet. Bei dem H1-Wachstum von 19,5 Prozent erfordere die Erreichung des Ziels im zweiten Halbjahr noch ein Wachstum von 11 Prozent. Die Prognose sei also "nicht übermässig anspruchsvoll".

Im Laufe des Tages dürften weiter Nachrichten zu Sika folgen. Der Kapitalmarkttag steht unter dem Motto "Der Weg zu Netto-Null".

ra/gab

Baar (awp)


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: ZVG,Sika AG

Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Mini-Futures auf SMI

Typ Stop-Loss Hebel Symbol
Short 11'646.43 19.13 AZSSMU
Short 11'879.99 13.82 I1SSMU
Short 12'325.62 8.88 C0SSMU
SMI-Kurs: 11'162.16 28.11.2022 17:30:35
Long 10'750.04 19.46 GLSSMU
Long 10'492.09 13.65 A4SSMU
Long 10'063.50 8.95 APSSMU
Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: https://keyinvest-ch.ubs.com

Aktien in diesem Artikel

Sika AG 237.30 -2.98% Sika AG

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit
Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.