Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück zu finanzen.net geht es hier.
SMI 11’457 1.3%  SPI 14’720 1.3%  Dow 31’880 2.0%  DAX 14’175 1.4%  Euro 1.0310 -0.2%  EStoxx50 3’708 1.4%  Gold 1’855 0.1%  Bitcoin 28’390 1.0%  Dollar 0.9666 0.1%  Öl 112.2 -1.2% 
Gehaltsverhandlung 13.05.2022 06:29:00

Mehr Geld: Tipps für eine Gehaltserhöhung

Mehr Geld: Tipps für eine Gehaltserhöhung

Zur optimalen Vorbereitung auf Ihre Gehaltsverhandlung haben wir die schlimmsten Fehler und besten Tipps für Sie zusammengestellt.

Das Thema Gehaltsverhandlung begegnet jedem in seiner Karriere, ob während der Anstellung bei einem Unternehmen oder beim Wechsel zu einem neuen Job. Besonders schwierig ist dieses Thema für Berufseinsteiger, da sie häufig nicht wissen, wie viel Gehalt sie überhaupt verlangen können und wie sie am besten das Gespräch mit ihrem Chef suchen. Wie fragen Sie also nach mehr Gehalt? Was können Sie tun, was sollten Sie bleiben lassen?

Keine Forderung stellen

Wenn Sie sich dazu entschlossen haben, nach mehr Geld zu fragen, sollten Sie sich zunächst überlegen, wie Sie das angehen wollen. Gerade bei sensiblen Themen wie dem Gehalt ist die Art der Formulierung besonders wichtig. So sollten Sie, statt um eine Gehalterhöhung zu bitten, lieber nach einer Gehaltsanpassung fragen. Das klingt für Ihren Gesprächspartner zunächst weniger fordernd und es stellt sich die Frage, woran Ihr Gehalt angepasst werden soll. Wenn Sie zusätzliche Aufgaben oder mehr Verantwortung übernommen haben oder Projekte erfolgreich abgewickelt haben, kann das die Argumentationsgrundlage für die Anpassung Ihres Gehalts sein.

Eine vorbereitete Argumentation

Das Entkräften von Argumenten der Gegenseite gehört zu einer Verhandlung dazu. Aber damit keine Diskussion zwischen Ihnen und Ihrem Vorgesetzten entsteht, müssen Sie die Gegenargumente entkräften, bevor diese vom Verhandlungspartner genannt werden. Damit das funktioniert, müssen Sie sich im Vorhinein gründlich auf das Gespräch vorbereiten. Überlegen Sie sich, wie Ihr Chef gegen eine Erhöhung Ihres Gehalts argumentieren könnte und überlegen Sie sich einen plausiblen Grund, der sein Argument entkräftet. Wenn Sie alle möglichen Gegenargumente als Szenario in Ihrem Kopf durchgespielt haben, gehen Sie bestens vorbereitet in das Gespräch, es kann Sie nichts überraschen und Sie können selbstsicher auftreten.

Selbstbewusst auftreten

In einer Gehaltsverhandlung ist ein selbstbewusstes Auftreten besonders wichtig. Sie müssen vermitteln was Sie wollen, warum Sie es wollen und klar zum Ausdruck bringen, was Sie für das Unternehmen geleistet haben. Die Tatsache, dass Sie sich Ihrer Bedeutung für das Unternehmen bewusst sind, wird ihren Chef erfreuen, denn viele Arbeitgeber wünschen sich nicht nur Angestellte, sondern Unternehmer im eigenen Unternehmen. Diese agieren oft als gutes Vorbild und können andere Mitarbeiter zu besseren Leistungen ermutigen. Dieser Aspekt stärkt Ihre Verhandlungsposition zusätzlich.

Niemals das erste Angebot akzeptieren

Sie haben den Moment verpasst, einen Gehaltswunsch zu äussern und Ihr Arbeitgeber kommt auf Sie zu und macht Ihnen ein Angebot. Nun heisst es: Nur nichts überstürzen! Auch wenn es im ersten Moment nach einem guten Angebot aussieht, sollten Sie auf keinen Fall sofort zustimmen. Denn indem Ihr Chef Ihnen eine Gehaltserhöhung anbietet, zeigt, dass seinerseits Verhandlungsspielraum besteht. Diesen Spielraum müssen Sie ausloten und mit der passenden Argumentation für sich nutzen.

Redaktion finanzen.ch


BITCOIN KURSZIEL 100'000 US-DOLLAR? WELCHER COIN KÖNNTE DER NÄCHSTE VERDOPPLER SEIN?

Informieren Sie sich aus erster Hand über Nachrichten, die Krypto-Kurse bewegen. Abonnieren Sie jetzt kostenlos unseren neuen Krypto-Newsletter!

Weitere Links:


Bildquelle: Pavel_D / Shutterstock.com,Pressmaster / Shutterstock.com,Devin_Pavel / Shutterstock.com

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Konjunktur
  • Alle Nachrichten
pagehit