Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.
SMI 10'391 -0.8%  SPI 13'317 -0.7%  Dow 30'102 -0.6%  DAX 12'471 -0.4%  Euro 0.9708 -0.1%  EStoxx50 3'433 -0.4%  Gold 1'714 -0.1%  Bitcoin 19'861 0.3%  Dollar 0.9897 0.6%  Öl 94.1 0.3% 
Kurse + Charts + Realtime Nachrichten zugeh. Wertpapiere anzeigen in Währung
Snapshot Chart (gross) Nachrichten Strukturierte Produkte Schweizer Franken
Historisch Chartvergleich Euro
Realtimekurs Dollar
<
Nachrichten
Nachrichten
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
<
anzeigen in Währung
Schweizer Franken
Euro
Dollar
>
Goldpreis und Ölpreis 16.08.2022 07:44:35

Goldpreis: Bodenbildung nach Rücksetzer

Goldpreis: Bodenbildung nach Rücksetzer

Nach dem negativen Wochenauftakt versucht sich der Goldpreis unterhalb der Marke von 1.800 Dollar an einer Bodenbildung.

von Jörg Bernhard

An den Devisenmärkten weist der Dollarindex weiterhin ein hohes Mass an relativer Stärke auf und verhindert dadurch eine signifikante Erholung des Goldpreises. Rückläufige US-Renditen vermochten diesen Negativfaktor nicht zu kompensieren. Obwohl an den internationalen Finanzmärkten nach den schwachen Konjunkturdaten aus China und den USA die Rezessionssorgen wieder zugenommen haben, hört man von US-Notenbankern aufgrund der hohen Inflation weiterhin eher "falkenhafte" Töne. Am Vormittag dürfte in diesem Zusammenhang der ZEW-Konjunkturausblick für Deutschland und die Eurozone für erhöhte Aufmerksamkeit sorgen. Mit Spannung wird zudem die für den morgigen Mittwoch anberaumte Bekanntgabe des Protokolls der jüngsten Fed-Sitzung erwartet.

Am Dienstagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 7.30 Uhr (MESZ) ermässigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Dezember) um 2,40 auf 1'795,70 Dollar pro Feinunze.

Rohöl: Weiterhin rote Vorzeichen

Am gestrigen Montag verbilligten sich die US-Sorten WTI sowie die Nordseemarke Brent um rund drei Prozent. Chinas schwache wirtschaftliche Entwicklung im Juli war hierfür hauptverantwortlich. Aktuell wird aber auch über eine Rückkehr iranischen Rohöls an die Weltmärkte spekuliert. Der Iran habe der EU auf den Vorschlag der Europäer mittlerweile geantwortet, wobei Einzelheiten bislang noch nicht bekannt geworden sind. Für erhöhte Aufmerksamkeit dürfte am Abend der Wochenbericht des American Petroleum Institute sorgen, dessen Veröffentlichung für 22.30 Uhr vorgesehen. Zur Erinnerung: In der vergangenen Woche fielen die Lagerzuwächse deutlich höher als erwartet aus.

Am Dienstagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit nachgebenden Notierungen. Bis gegen 7.30 Uhr (MESZ) ermässigte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,54 auf 88,87 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,82 auf 94,28 Dollar zurückfiel.


Redaktion finanzen.ch


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: optimarc / Shutterstock.com,Terry Davis / Shutterstock.com,Invesco,ded pixto / Shutterstock.com

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Rohstoffe
  • Alle Nachrichten
pagehit