<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Tesla-Konkurrent 05.10.2022 22:10:00

Chinesische Hersteller dominieren Markt für E-Auto-Batterien: BYD steigt weltweit zur Nr. 2 auf

Chinesische Hersteller dominieren Markt für E-Auto-Batterien: BYD steigt weltweit zur Nr. 2 auf

BYD (Build Your Dreams) konnte seine Marktposition bei Elektrofahrzeug-Batteriezellen im Juli weiter verbessern und ist zur globalen Nr. 2 aufgestiegen.

• Elektroautos in China auf dem Vormarsch
• BYD stark bei E-Autos und Batterien
• Chinesische Hersteller dominieren Markt für E-Auto-Batterien

Erstmals in den Anlegerfokus rückte BYD im Jahr 2008, als sich mit Berkshire Hathaway die Beteiligungsgesellschaft des Börsengurus Warren Buffett an dem in Shenzhen ansässigen Autohersteller beteiligte. Danach wurde es zunächst still um den Konzern, was vor allem daran lag, dass sich BYD hauptsächlich auf den chinesischen Markt fokussierte.

Doch dann folgte Anfang Juli 2022 ein Paukenschlag: Der chinesische Elektro-Autobauer konnte bei den weltweiten Auslieferungszahlen für die erste Jahreshälfte an Branchenprimus Tesla vorbeiziehen. Dabei half auch der Umstand, dass die Tesla-Produktion in Shanghai durch Corona-Lockdown-Massnahmen stark beeinträchtigt worden war, wogegen BYD im Süden Chinas ungehindert produzieren konnte.

Aufstieg bei E-Fahrzeug-Batterien

Laut dem südkoreanischen Analyseunternehmens SNE Research ist BYD nun im Juli 2022 ein weiterer Erfolg gelungen: Wie "Bloomberg" unter Berufung auf SNE-Daten berichtet, zog BYD an der zur südkoreanischen LG Gruppe gehörenden LG Energy vorbei und stieg damit zum weltweit zweitgrössten Hersteller von Batterien für Elektrofahrzeuge auf.

An der Spitze blieb demnach der chinesische Akkugigant CATL (Contemporary Amperex Technology), der Batterien mit einer Gesamtkapazität von 13,3 Gigawattstunden (GWh) produzierte, gefolgt von BYD mit 6,4 GWh. Auf den dritten Platz zurückgefallen ist LG Energy mit 4,4 GWh, gefolgt vom japanischen Panasonic-Konzern mit 2,9 GWh. Zum Vergleich: Weltweit beliefen sich die Batterieverkäufe im Juli auf 39,7 GWh - ein Plus von 80 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat.

Damit dominieren chinesische Hersteller nun klar den Markt für Elektrofahrzeug-Batterien. Im Reich der Mitte sorgen derzeit steigende Benzinpreise dafür, dass das Interesse an E-Autos deutlich zunimmt. Zudem elektrifizieren die Hersteller zunehmend ihre Flotten.

Betrachtet man den Siebenmonatszeitraum Januar bis Juli 2022, so blieb die Verteilung des Marktes laut den SNE-Daten jedoch unverändert: CATL blieb Marktführer mit 34,7 Prozent, gefolgt von LG Energy mit einem Marktanteil von 14,2 Prozent und BYD mit 12,6 Prozent.

Redaktion finanzen.at


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: Philip Lange / Shutterstock.com,BYD