Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.

<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Warnzeichen 10.07.2024 23:47:00

Börseneuphorie vorbei? Warum Anleger ein harter Sommer erwartet

Börseneuphorie vorbei? Warum Anleger ein harter Sommer erwartet

Das erste Börsenhalbjahr lief für die Bullen zweifelsohne prächtig. Mittlerweile hat die Rekord-Rally aber eine Pause eingelegt, der Abwärtsdruck hat sich vor allem bei einzelnen Aktien verstärkt. Müssen Investoren im Sommer nun kleinere Brötchen backen?

• Aktienmarktrally beendet? Aktien schwächeln vermehrt
• Investoren reagieren nur noch verhalten auf positive Nachrichten
• Tech-Schwergewichte haben ein sehr hohes Bewertungsniveau erreicht

Die Aussicht auf sinkende Leitzinsen, das bisherige Ausbleiben einer weiteren Eskalation im Nahost-Krieg, eine sich als erstaunlich robust erweisende US-Konjunktur, starke Quartalsberichte, zu erwartende Produktivitätsfortschritte dank der KI-Technologie - es gab einige Gründe, mit denen Analysten die beeindruckende Aktienmarktrally im ersten Halbjahr 2024 begründeten. Doch wie immer an der Börse gilt auch aktuell: Je rasanter die Rally, desto grösser auch das Abwärtsrisiko. Demzufolge nimmt es wenig Wunder, dass viele Marktstrategen vor einer schwächeren Performance in den kommenden Monaten warnen.

Als Ursachen hierfür werden unter anderem die hohen Bewertungen vieler Aktien, die grosse Unsicherheit vor den US-Präsidentschaftswahlen im November genannt, oder auch die schwächelnde Kursentwicklung des Bitcoin erwähnt.

Rally vorbei? Aktienmarktindizes schwächeln

Tatsächlich bahnt sich ein vermeintlich schwieriger Sommer für die Aktienmärkte an. Liegt beispielsweise der DAX seit Jahresanfang noch 10,29 Prozent im Plus, musste das deutsche Börsenbarometer im vergangenen Monat Verluste in Höhe von 0,44 Prozent (Stand: 5. Juli 2024) verbuchen. Beim S&P 500 ist dank einer allgemein noch deutlich stärkeren Performance aber ein anderes Muster zu sehen: Seit Januar liegt der marktbreite US-Index 16,72 Prozent im Plus, im letzten Monat stieg er um 4,00 Prozent (Stand: Schlusskurs vom 5. Juli 2024).

Allerdings: Beim ETF S&P 500 Equal Weight zeigt sich ein ganz anderes Bild. Im Gegensatz zum marktwertgewichteten S&P 500-Index enthält dieser ETF jede Aktie zu gleichen Teilen und spiegelt so die allgemeine Marktstimmung besser wider. Der Invesco S&P 500 Equal Weight sank im vergangenen Monat um 0,4 Prozent (Stand: Schlusskurs vom 5. Juli 2024). Der direkte Vergleich, dass die Rally beim S&P 500 von nur wenigen Tech-Schwergewichten wie NVIDIA, Microsoft, Amazon, Meta Platforms oder Alphabet getragen wurde und keineswegs mit einer allgemeinen Marktstärke gleichgesetzt werden darf.

Markt reagiert kaum noch auf positive Nachrichten

Selbst positive Wirtschaftsnachrichten konnten den Aktienmarkt zuletzt nicht wesentlich beflügeln. Die optimistische Prognose von FedEx für das Geschäftsjahr 2025, die auf eine wachsende globale Nachfrage hindeutet, konnte den gleichgewichteten S&P 500 nicht auf neue Höchststände treiben, da er am selben Tag um 0,4 Prozent fiel. Auch der positive Inflationsbericht vom 28. Juni, wonach der Index der persönlichen Konsumausgaben im Mai gegenüber dem Vorjahr nur um 2,6 Prozent gestiegen ist (gegenüber 2,7 % im April), löste keine starke Marktreaktion aus. Diese verhaltene Reaktion ist insofern bemerkenswert, als die Rendite zweijähriger Staatsanleihen, ein Schlüsselindikator für die Erwartung von Leitzinsen, gefallen ist, was Aktien für gewöhnlich Auftrieb verleiht.

Allgemein scheinen sich derzeit nur wenige Investoren für neue Aktien-Engagements zu interessieren. Frank Gretz, Markttechniker bei Wellington Shields, betont die mangelnde Beteiligung vieler Akteure am gegenwärtige Markt. "Es ist ein armer kleiner Markt, der seinen Weg nicht findet", zitiert ihn "Barron's".

Hohes Bewertungsniveau bei Tech-Aktien

Trotz der allgemeinen Marktschwierigkeiten zeigen sich die Aktien der grossen Technologieunternehmen, insbesondere die "Magnificent Seven" (NVIDIA, Microsoft, Apple, Amazon, Alphabet, Meta, Tesla), weiterhin widerstandsfähig. Laut Seema Shah, Senior Global Investment Strategist bei Principal Global Investors, sind die Anleger trotz positiver Wirtschaftsdaten zunehmend besorgt über mögliche Rezessionssignale. Diese Tech-Giganten entwickeln sich in der Regel unabhängig von der Wirtschaftslage gut, da ihr Wachstum von wichtigen Themen wie künstlicher Intelligenz und nicht von der Gesamtwirtschaft angetrieben wird.

Die Besorgnis über ihre hohen Bewertungen hält jedoch an, da der S&P 500 Information Technology Sector nach einem erheblichen Anstieg seit Oktober zeitweise mit dem 33,5-fachen des Zwölf-Monats-Gewinns gehandelt wird, wie "Barron's" kürzlich feststellte. So fragen sich scheinbar immer mehr Marktteilnehmer, ob die Aktien der Tech-Giganten - trotz zweifellos sehr starker Gewinnzahlen - zumindest kurzfristig wirklich noch viel Luft nach oben haben.

Ein hohes Bewertungsniveau, maue Marktreaktionen auf eigentlich positive Nachrichten wie bei der FedEx-Berichtsvorlage oder den letzten Inflationsdaten und auch eine traditionelle, saisonale Sommerflaute - all diese Faktoren könnten darauf hinweisen, dass Anlegern ein schwieriger Börsen-Sommer bevorstehen könnte.

Redaktion finanzen.ch

Weitere Links:


Bildquelle: fukume / Shutterstock.com,BEST-BACKGROUNDS / Shutterstock.com,Immersion Imagery / Shutterstock.com

Nachrichten zu Alphabet Inc (A) Cert Deposito Arg Repr 0.034482 Shs

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • ?
Keine Nachrichten verfügbar.

Analysen zu Alphabet Inc (A) Cert Deposito Arg Repr 0.034482 Shs

  • Alle
  • Kaufen
  • Hold
  • Verkaufen
  • ?
Zu diesem Datensatz liegen uns leider keine Daten vor.
Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Im BX Morningcall werden folgende Aktien analysiert und erklärt:
✅ McKesson
✅ Cintas
✅ Waste Connections

👉🏽 https://bxplus.ch/bx-musterportfolio/

3 neue Aktien im BX Musterportfolio📈: McKesson, Cintas & Waste Connections mit François Bloch

Mini-Futures auf SMI

Typ Stop-Loss Hebel Symbol
Short 12’760.27 19.15 SSCM8U
Short 13’047.91 13.32 0SSSMU
Short 13’513.10 8.79 ISSMNU
SMI-Kurs: 12’278.82 23.07.2024 17:30:19
Long 11’745.24 19.45 Z9UBSU
Long 11’497.90 13.93 ITUBSU
Long 10’990.44 8.95 SSSMAU
Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: https://keyinvest-ch.ubs.com

Aktien in diesem Artikel

Alphabet Inc (A) Cert Deposito Arg Repr 0.034482 Shs 4’185.00 2.32% Alphabet Inc (A) Cert Deposito Arg Repr 0.034482 Shs
Alphabet A (ex Google) 1’077.82 1.30% Alphabet A (ex Google)
Alphabet C (ex Google) 164.06 2.17% Alphabet C (ex Google)
Amazon 1’852.14 -0.89% Amazon
Apple Inc Cert Deposito Arg Repr 0.1 Shs 14’900.00 -0.67% Apple Inc Cert Deposito Arg Repr 0.1 Shs
Apple Inc. 193.53 -1.40% Apple Inc.
Fedex Corp Cert.Deposito Arg.Repr. 0.5 Shs 40’950.00 0.74% Fedex Corp Cert.Deposito Arg.Repr. 0.5 Shs
FedEx Corp. 181.00 10.37% FedEx Corp.
Meta Platforms (ex Facebook) 185.26 -0.37% Meta Platforms (ex Facebook)
Microsoft Corp Cert.Deposito Arg.Repr. 0.2 Shs 19’700.00 1.03% Microsoft Corp Cert.Deposito Arg.Repr. 0.2 Shs
Microsoft Corp. 130.56 -2.08% Microsoft Corp.
NVIDIA Corp. 159.00 -0.63% NVIDIA Corp.
Tesla 843.35 47.29% Tesla

Devisen in diesem Artikel

BTC/USD 65’989.5890 -1’599.8626
-2.37
BTC/EUR 60’796.3404 -1’271.7290
-2.05
BTC/CHF 58’803.8507 -1’328.4567
-2.21
EUR/BTC 0.0000 0.0000
2.10
CHF/BTC 0.0000 0.0000
2.26
USD/BTC 0.0000 0.0000
2.39

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit