Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Ladesäulen für E-Autos 18.05.2024 23:46:00

Rivian nimmt sich Tesla zum Vorbild: Rivian öffnet Ladenetzwerk Adventure Network

Rivian nimmt sich Tesla zum Vorbild: Rivian öffnet Ladenetzwerk Adventure Network

Nachdem der US-Elektroautobauer Tesla im vergangenen Jahr sein Ladenetz für andere Autobauer zugänglich gemacht hat, will nun auch Konkurrent Rivian sein Adventure Network für andere Elektrofahrzeuge öffnen.

• Rivian hat Prototyp einer neuen Ladesäule für E-Autos vorgestellt
• Ladesäule mit einer grösseren Auswahl an E-Autos kompatibel
• Öffnung des Rivian Adventure Network noch in diesem Jahr für alle kompatiblen Fahrzeuge

Im vergangenen Jahr hat Tesla sein Supercharger-Netzwerk für einige Autobauer geöffnet. Nun tut der US-Elektroautobauer Rivian es ihm gleich. Das Unternehmen gab kürzlich einen ersten Einblick in die neusten Entwicklungen seines Schnellladenetzwerks, darunter auch eine neue Ladesäulie, die mit einer grösseren Auswahl an E-Autos kompatibel ist. Dadurch soll es Rivian möglich sein, sein Adventure Network noch in diesem Jahr für alle anderen kompatiblen Elektrofahrzeuge zu öffnen, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung schreibt.

"Rivian existiert, um zwei spezifische Bedürfnisse zu erfüllen: die Elektrifizierung unseres Transportsystems und die Unterstützung des Übergangs unseres Stromnetzes zu kohlenstofffreien Energiequellen", wird Paul Frey, Rivian-Vizepräsident für Batterie-, Lade- und Adventure-Produkte, in der Mitteilung des Unternehmens zitiert. "Durch die Erweiterung des Zugangs zu unserem Rivian Adventure Network - das zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie betrieben wird - unterstützen wir diese beiden wichtigen Ziele und ermutigen gleichzeitig mehr Menschen, sich auf ihr nächstes Abenteuer in einem Elektrofahrzeug einzulassen."

Prototyp einer neuen Ladesäule

Rivian hat bereits einen Prototypen seiner neuen Ladesäule vorgestellt. Diese ist laut dem Tesla-Konkurrenten so konzipiert, "dass sie nahezu jedes heute in Nordamerika erhältliche Elektrofahrzeug problemlos aufladen kann." So sei die neue Säule höher und verfüge über ein längeres Kabel. Sie ermögliche es, 400- und 800-Volt-Akkus schnell aufzuladen. Daneben verfüge sie über CCS-Anschlüsse, die Fahrzeuge mit dem North American Charging Standard (NACS) mit einem zugelassenen Adapter unterstützen. Die Ladesäule verfüge ausserdem über ein grösseres Display und ein Tap-to-Pay-Terminal. So will der US-Elektroautobauer seinen Kunden eine mühelose Nutzung mit oder ohne die mobile Rivian-App ermöglichen - Rivian-Fahrern solle weiterhin ein nahtloses Authentifizierungserlebnis geboten werden.

Laut Rivian sollen ab Ende dieses Jahres alle neuen Adventure Network-Standorte mit den Ladesäulen der nächsten Generation gebaut werden, während bestehende Standorte mit neuen Ladesäulen nachgerüstet werden sollen. Wo es möglich ist, sollen Standorte mit einer anhängerfreundlichen Ladesäule gebaut werden, um auch Fahrzeugen mit Anhänger eine Lademöglichkeit zu bieten.

Redaktion finanzen.ch

Weitere Links:


Bildquelle: Michael Vi / Shutterstock.com,David Becker/Getty Images

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Kaufen
  • Hold
  • Verkaufen
  • ?
11.06.24 Tesla Underweight JP Morgan Chase & Co.
08.05.24 Tesla Neutral UBS AG
30.04.24 Tesla Equal Weight Barclays Capital
29.04.24 Tesla Outperform RBC Capital Markets
25.04.24 Tesla Hold Deutsche Bank AG
Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Optimismus bei Strukturierten Produkten in der Schweiz mit Georg von Wattenwyl | BX Swiss TV

Der Risikoappetit der Anleger bei Strukturierte Produkte nimmt langsam wieder zu.
Wie entwickelt sich der Markt für Strukturierten Produkte in der Schweiz in 2024, welche Anlageklassen sind gefragt und bleiben BRCs weiterhin beliebt?

Diese Fragen beantwortet Georg von Wattenwyl, Präsident des SSPA (Swiss Structured
Products Association) im heutigen Experteninterview mit David Kunz, COO der BX Swiss AG.

👉🏽 Jetzt auch auf BXplus anmelden und von exklusiven Inhalten rund um Investment & Trading profitieren!

Optimismus bei Strukturierten Produkten in der Schweiz mit Georg von Wattenwyl | BX Swiss TV

Mini-Futures auf SMI

Typ Stop-Loss Hebel Symbol
Short 12’622.22 19.24 OGSSMU
Short 12’907.63 13.25 ZGSSMU
Short 13’275.34 8.98 UUGBSU
SMI-Kurs: 12’078.81 13.06.2024 16:22:36
Long 11’613.10 19.24 UBSKQU
Long 11’346.68 13.62 KLUBSU
Long 10’870.81 8.88 SSRM0U
Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: https://keyinvest-ch.ubs.com

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten